Kleintierpraxis & Petshop "Adlergarten"
Adlergartenstrasse 66
6467 Schattdorf UR

041 870 85 85

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
08.00 - 12.00 Uhr
14.00 - 18.00 Uhr

Notfalldienst

Registrieren / Chipen

Registrierung und Identifikation des Haustieres (Mikrochip)

Der Mikrochip ist eine winzig, medizinisch geprüfte Glaskapsel (Transponder) mit einer fälschungssicheren Identifikationsnummer. Diese Nummer gibt es auf der ganzen Welt nur ein einziges Mal. So wird Ihr Tier für immer unverwechselbar! Der Microchip wird vom Tierarzt , von der Tierärztin, mit einer Spezialspritze auf der linken Halsseite unter die Haut des Tieres injiziert. Der Vorgang ist vergleichbar mit einer Impfung. Das Tier spürt im Gegensatz zur Tätowierung praktisch nichts.

Bild

Rassehunde oder Katzen mit Stammbaum werden immer häufiger mit Mikrochips anstatt mit einer schmerzvollen Tätowierung markiert. Der Transponder ist völlig ungefährlich. Er kann nur von einem Lesegerät aktiviert werden, kann sich unter der Haut kaum verschieben, zerbricht bei einem Aufprall nicht und kann von aussen weder zerstört, noch kann die Zahl geändert werden.

Bild

Die auf dem Mikrochip gespeicherte Identifikationsnummer wird bei der ANIS (Animal Identity Service AG, Morgenstrasse 123 in Bern) zusammen mit der aktuellen Adresse des Besitzers, der Besitzerin zentral registriert. Somit kann die Identifikation des Tieres jederzeit und aus der ganzen Schweiz oder falls nötig aus ganz Europa festgestellt werden.

Mit einem Lesegerät kann diese Nummer am Tier abgelesen werden. Auf diese Weise kann jedes Tier sofort identifiziert und problemlos, anhand der Informationen auf der Datenbank, dem Besitzer zugeordnet werden.

Ab 2007 sind alle Hunde in der Schweiz eindeutig und fälschungssicher markiert und in der Datenbank www.anis.ch registriert. Damit sind nun Abklärungen nach Beissunfällen, in Seuchenfällen sowie bei entlaufenen, verwahrlosten , ausgesetzten oder gar gestohlenen Hunden erleichtert.

Welpen sind schon ab 2006 von einem Tierarzt, einer Tierärztin mit einem Chip zu versehen und in der Datenbank zu registrieren. Gut lesbare Tätowierungen sind noch bis 2013 gültig, müssen jedoch ebenfalls über eine Praxis der Datenbank gemeldet werden.

Für Grenzübertritte müssen Hunde aber auch Katzen und Frettchen gechippt sein!

 

Vorteile zusammengefasst:

- Besitzer von aufgefundenen Tieren können sofort ermittelt werden
- Kontrolle der von den Tierheimen platzierten Tiere
- Entdecken des Besitzers eines im Stich gelassenen Heimtieres
- Auffinden des Besitzers eines auf der Strasse angefahrenen oder getöteten Tieres
- Erfassen der Besitzer aggressiver Hunde
- Kann die Hundemarke ersetzen
- Kontrolle des Hundehalters ( illegaler Import und unkontrollierte Massnahmen)

Auskunft - ANIS Animal Identity Service AG, Morgenstrasse 123, 3018 Bern; www.anis.ch
Rund um die Uhr, 365 Tage im Jahr. Unter Telefon 0900 55 15 25. Unter Angabe der Identikfationsnummer kann der Besitzer des eingetragenen Tieres jederzeit ausfindig gemacht werden.