Kleintierpraxis & Petshop "Adlergarten"
Adlergartenstrasse 66
6467 Schattdorf UR

041 870 85 85

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
08.00 - 12.00 Uhr
14.00 - 18.00 Uhr

Notfalldienst

Zoonose

Zoonose = Krankheitsübertragung auf den Menschen, die es zu beachten gilt bei der Katzenhaltung.

Bild

 

Toxoplasmose

Die Toxoplasmose ist eine parasitäre Erkrankung der Katze. Durch den Kot scheidet die Katze Eier dieses Wurmes aus, die für den Menschen infektiös sind. Besonders schwangere Frauen müssen umfassend über allfällige Ansteckungsmöglichkeiten informiert werden, da eine Erstinfektion der Frau über den Katzenkot (Katzenkistchen) eine leicht- bis hochgradige Schädigung des Kindes im Mutterleib zur Folge haben kann. Dies kann bei sero-negativen Frauen erfolgen, deren Blut keine Antikörper gegen Toxoplasmen haben.

Ebenso besteht auch bei immunsupprimierten Menschen die Gefahr (z.B. HIV-Infizierten sowie bei Patienten, die aus medizinischen Gründen wie z.B. einer Organtransplantation Medikamente erhalten, die die Abwehr schwächen), dass eine Infektion mit Toxoplasmen lebensbedrohliche Ausmasse annehmen kann.

Aus diesen Gründen ist es sinnvoll, die Katzen regelmässig, das heisst vierteljährlich, mit einem breitspektrum Entwurmungsmittel zu entwurmen.

 

Ursachen der Krankheit

Die Katze kann sich einerseits durch Aufnahme von Toxoplasmen, die sich im Fleisch diverser Tiere wie Rind, Schwein, Schaf, Pferd, Vögel, Maus, Ratte usw. eingenistet haben und andererseits durch Aufnahme von Toxoplasmen infizieren, die von einer anderen infizierten Katze ausgeschieden wurden. Untersuchungen haben gezeigt, dass die Hauptansteckungsquellen für den Menschen rohes Fleisch diverser Tierarten und Toxoplasmen aus mit Katzenkot verschmutzter Umgebung sind.

 

Krankheit

Oft findet man bei der Katze keine typischen Symptome, die auf eine Erkrankung an einer Toxoplamose hinweisen. Am ehesten kommt eine grippeähnliche, fieberhafte Erkrankung vor, die sehr unspezifisch verläuft. Bei allen anderen Tieren und beim Menschen erfolgt sehr selten eine systemische Erkrankung als Folge eines Befalls mit Toxoplasmen immer ohne anschliessende Ausscheidung von infektiösen Eiern im Kot (Oozysten).